Ponystunde für Kindergärten

 

Ponystunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haben Ihre Kinder Erfahrung mit Tieren?

Wenn nein: Wir können Ihnen helfen diese Lücke zu schließen.

Warum Tiere für Kinder wichtig sind?

Im Umgang mit Tieren lernt man, dass mit Zwang und Gewalt viele Ziele nicht erreichbar sind. Tiere lehren den Besitzer Disziplin und Zuverlässigkeit (Fütterungszeiten, Spaziergänge auch bei Regen). Tiere vermitteln und trainieren soziale Kompetenz, Kommunikationsverhalten und soziale Integrationsfähigkeit. Sie helfen bei der Entwicklung von Gefühlen, sie stabilisieren Stimmungsschwankungen und unterstützen bei der Bewältigung von Konflikten. Kinder, die für ein Tier Verantwortung übernehmen, sind selbstsicherer, angstfreier, erleben sich selbst als interessanter für ihre Umwelt und üben mehr Toleranz gegenüber anderen Lebewesen.

Was ist tiergestützte Arbeit?

Tiergestützte Pädagogik versucht, alle diese Tatsachen gezielt für die Erziehung fruchtbar zu machen. Die Beschäftigung mit dem Tier fördert das Gruppenklima, begünstigt Erziehungs- und Lernziele  (Regeln akzeptieren, Verantwortung übernehmen, Beziehungsfähigkeit), hat positive Auswirkungen auf Motivation und Lernbereitschaft (Aufmerksamkeit, Durchhaltefähigkeit, positives Herangehen an neue Lerninhalte). Durch die notwendige Kooperation mit dem Tier und die Rücksichtnahme auf seine Bedürfnisse wird das Sozialverhalten wesentlich verbessert. Die Fähigkeit Emotionen zu zeigen, Vertrauen aufzubauen und eine Sensibilität gegenüber dem anderen Wesen zu entwickeln, verbessert langfristig die Beziehung auch zwischen den Kindern der Gruppe.

Was bieten wir?

Kinder ab drei Jahren haben bei uns die Gelegenheit, Ponys zu streicheln, zu pflegen und zu füttern. Die Ponys können geführt und geritten werden. Der Ponyhof befindet sich in Rosbach am Waldrand, so dass die Kinder auch das Erlebnis von Feld, Wald und Wiesen mitnehmen. Ein Ponytag dauert ungefähr drei Stunden, in denen auch Zeit für ein Picknick enthalten ist.

Ablauf des Ponytags

Zur Vorbereitung komme ich, Anke Quasnitschka, zunächst in ihre Einrichtung und bespreche mit den Kindern und ihren Betreuern den Ablauf. Dabei erkläre ich den Kindern die Grundregeln im Umgang mit Pferden und wie wichtig die Einhaltung dieser Regeln ist. Ich bringe diverse Materialien mit und erkläre die Verwendung des Putzzeugs. Eine kurze Einführung über das Wesen des Islandpferdes rundet die Vorbereitung ab. Außerdem frage ich nach Ängsten, Wünschen und Bedürfnissen der Kinder, um die Gruppe einschätzen zu können und eventuellen Risiken vorzubeugen. Diese Einführung in den Ponytag dauert ungefähr 60Minuten und ist für jede Veranstaltung Voraussetzung.

Organisation und Kosten

Eine Reitgruppe wird in der Regel 10 Kinder umfassen. Die Vorbereitung kann für zwei Reitgruppen (20 Kinder) gleichzeitig stattfinden. Der Vorbereitungskurs kostet einmalig 50 €. Ein Reittag kostet pauschal für sechs Kinder 100 €, für jedes weitere Kind 12 € zusätzlich. Sie können bei uns auch mehrere Reittage für eine Gruppe buchen, was die Tiererfahrung für die Kinder intensiviert. Natürlich sind individuelle Absprachen, die die Besonderheiten ihrer Einrichtung berücksichtigen, jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *